Untersuchung der Vogelwelt auf den Inseln

EU-Vogelschutzgebiet

Die Inseln Auberg und Bishorster Sand gehören zu den besonders wertvollen Flora-Fauna-Habitat EU-Vogelschutzgebieten, dessen Vogelbestände regelmäßig ermittelt werden. Baumpieper, Beutelmeise, Bartmeise, Blaukehlchen, Buntspecht, Dorngrasmücke, Fitis, Gartengrasmücke, Karmingimpel, Mönchsgrasmücke, Nachtigal, Rohrsänger, Schilf- und Teichrohrsänger, Singdrossel, das Tüpfelsumpfhuhn sowie die Wasserralle und der Zilpzalp brüten neben vielen anderen Vogelarten auf dem Auberg und dem Bishorster Sand, und mit etwas Glück kann man auch den Seeadler über den Inseln kreisen sehen.


Wissenschaftliche Untersuchung

Bernd-Ulrich Netz (Leiter des Elbmarschenhauses in Haseldorf) und Jens Hartmann haben einen Artikel in Band 37 der „Hamburger avifaunistischen Beiträge“ über die Vogelwelt der Elbinsel Auberg-Drommel geschrieben.
Hier können Sie den Artikel als pdf-Datei lesen.


Blaukehlchen

(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken